LOGOPÄDIE  und  MEHR... - LEGASTHENIETRAINING - BERATUNG / COACHING - MET-KLOPFAKUPRESSUR
Monika Buchner

Jahrgang 1972, wohnhaft in Pfaffenhofen

Schulabschlüsse
Qualifizierender Hauptschulabschluss, 1988
Berufsschulabschluss, 1991
Fachschulreife - BAS, 1992
Staatsexamen, 1996

Berufsausbildung
Ausbildung zur Zahnmedizinischen Assistentin, Praxis Dr. G. A. Lohrer, Pfaffenhofen, Berufsschule Ingolstadt, 1988 - 1999

Fachschulstudium
Studium der Logopädie an der Privaten Lehranstalt für Logopädie, 
Ludwigshafen/Rhein, 1993 - 1996

Praktika
Praxis für Sprachtherapie, S. Schelten-Cornish, Pfaffenhofen 1992 - 1993
Montessori-Kindergarten, Pfaffenhofen, 1994
Klinikum Ingolstadt, Sprachabteilung, 1994
Mitarbeit: Ferienfreizeit für Jugendliche mit Handicap, 1994
Fachklinik Enzensberg, Neurologische Sprachabteilung, Hopfen am See, 1995


Weitere Ausbildungen
Systemische Beratung (Istob) 2006 - 2008
Fernstudium Legasthenietraining (EÖDL), 2007
MET (Grund- u. Aufbaukurs, Professional 1-3) 2010 - 2011 (Rainer u. Regina Franke)

Berufe
staatl. gepr. Logopädin
Systemische Einzel-, Paar- und Familienberaterin (Istob)
Diplomierte Legasthenietrainerin (EÖDL)
MET-Beraterin
Zahnmedizinische Assistentin
Selbstst. Partnerin LifePlus int. 

Berufstätigkeit
Anstellung / Vollzeit, Zahnarzt Dr. G. A. Lohrer, Pfaffenhofen
Anstellung / Vollzeit, Logopädische Praxis Anita Kittel, Reutlingen 1996 - 1998

Selbstständige Tätigeit / Niederlassung
Flensburg, Marienhölzungsweg 27, 1998 - 2001
Hettenshausen, Hauptstr. 15, 2001-2002
Pfaffenhofen,Türltorstr. 12-14, 2002 - 2005
Pfaffenhofen, Poststr. 3, 2005 - 2014
Pfaffenhofen, Türltorstr. 12-14, seit 11/2014

Fortbildungen
GRUMS: Heidelberger Gruppentherapie für myofunktionelle Störungen (B. Lleras)
MFT 1+2: Myofunktionelle Therapie nach Anita Kittel (A. Kittel)
FC1: Einführungsseminar, gestützte Kommunikation (A. Eichler)
CASE: Dysgrammatismus, Diagnostik & Therapie (A. Collings)
MC.GINNIS mod: Assoziationsmethode (Renate Mair, Julia Urban)
SEV&SI: Sensorische Integrationsth. bei Sprachentwicklungsverzögerung (S. Renk)
Methodenkombinierte Stottertherapie bei Kindern und Jugendlichen (C. Ochsenkühn)
Sprache und Sprachtherapie bei Autismus
AUDIVA: Therapie zentral- auditiver Hörwahrnehmungs- und Verarbeitungsstörung
Erzählfähigkeit: S. Schelten-Cornish
Kasus und Pluraltherapie bei Kindern, Diagnostik und Therapie (K.Riederer)
Semantisch-lexikalische Störungen bei Kindern, Diagnostik und Therapie (K.Riederer)

sowie diverse interne Fortbildung im Rahmen der Angestelltentätigkeit und Praktika: Führen nach Affolter, Atemschriftzeichen / Schlaffhorst-Andersen, Padovan, Dysphagie-Therapie / PNF, Lautunterstützende Bewegungen, MODAK, VEDIT...
Eigene Fortbildungsangebote / Referententätigkeit
Fortbildungen für ErzieherInnen ( Kindliche Sprech- und Sprachstörungen)

Engagement / Ehrenamt 
Gemeindearbeit / Kirche
musikalische Gestaltung von Gottesdiensten
Mitarbeit bei Chorprojekten / Chorleitung

Freizeitbeschäftigungen
Gemeinschaft mit Familie und Freunden
Lesen
Musik instrumental Klavier und Gesang (Ausbildung Flöte, Trompete)
Kreatives Gestalten / Malen
Nordic Walking, Radfahren